Sparkasse Allgäu spendet 2.000 € für die Sanierung der Hundeausläufe

Das Tierheim Marktoberdorf freut sich über die großzügige Spende


Erster Vorstand Kurt Budschied, Sparkassen-Filialleiter Markus Filser und ehemaliger Erster Vorstand Heinz Krämer vor dem Tierheim Marktoberdorf


Ein Tierheim zu betreiben ist selbst in guten Zeiten nicht leicht – doch Corona stellte die Tierschutzvereine noch einmal in einem ungeahnten Maß vor große finanzielle Probleme. In vielen Fällen fielen Spenden weg und Vereinsaktivitäten, mit denen normalerweise Spenden gewonnen wurden, konnten nicht durchgeführt werden. Kosten und Ausgaben legten dagegen keine pandemiebedingte Pause ein.

Daher freut sich das Tierheim Marktoberdorf sehr, dass die Sparkasse die wichtige gesellschaftliche Aufgabe des Tierheims mit einer großzügigen Spende von 2.000 € unterstützt.

Markus Filser, Filialleiter der Sparkasse Obergünzburg, freut sich ebenfalls: „Für die Sparkasse Allgäu als regional verankertes und gemeinwohlorientiertes Unternehmen gehört es seit jeher zum Selbstverständnis, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.“

Das Geld wird in die Sanierung der in die Jahre gekommenen Hundeausläufe investiert, die mit diesem finanziellen Schub und dem tatkräftigen Anpacken ehrenamtlicher Helfer wieder auf Vordermann gebracht werden.


18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen