top of page

Veterinäramt gibt grünes Licht für Umbau im Tierheim Marktoberdorf

Viele Wochen intensiver Arbeit liegen hinter dem Vorstand des Tierschutzvereins Marktoberdorf u.U.e.V. und ihren zahlreichen Unterstützern. „Ohne die vielen freiwilligen Helfer hätten wir es niemals geschafft, auch finanziell nicht“, bekräftigt Martha Ille, 1. Vorstand des Vereins. Die optimistische Grundstimmung und das gemeinschaftliche Anpacken sprachen sich herum, fast täglich meldeten sich neue Helfer und packten mit an.



Abnahme durch das Veterinäramt erfolgreich

Am Freitag, den 28. Juli, war der große Tag: Herr Dr. Knitz und Frau Dr. Arnold vom Veterinäramt kamen zur Abnahme der Räumlichkeiten. Um das Tierheim auf einen modernen Stand zu bringen, mussten allerlei Auflagen erfüllt werden. „Und wir haben es geschafft: Mit der Abnahme durch das Veterinäramt können wir bald in eine neue Ära starten“ berichtet Martha Ille stolz.

Neben den 9 frisch renovierten Zimmern im Katzenhaus, die nicht nur frisch gestrichen sind, sondern nun auch gepflasterte Ausläufe haben, gab es auch viel Bewegung im Hundehaus: Zwischen den Zwingern wurden Falltüren eingebaut, die bei Bedarf zur Erweiterung der Boxen hochgezogen werden können. Die Ernst Höbel GmbH sponserte neuen Putz und Bodenbelag in den Ausläufen, einen separaten Kanal für die Quarantäne-Box gab es zum Sonderpreis.

Am stärksten umgebaut wurde der Quarantänebereich der Katzen: Nach einer Schleuse stehen hier nun eine neue Kranken-, Isolier- und Quarantänestation zur Verfügung, 14 große Boxen warten auf die ersten Ankömmlinge. Dieser Bereich bekam außerdem eine komplett eigene Waschküche.


Ein weiterer großer Schritt Richtung Wiedereröffnung ist geschafft!

284 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page